Con­fé­ren­ciers et con­fé­ren­ciers

Nico­las von Flüe et son épou­se Doro­thee Wyss et leurs messa­ges intem­po­rels intéres­sent et mobi­li­sent un lar­ge public. Des con­fé­ren­ciers avec un lar­ge éven­tail de sujets sont dis­po­ni­bles pour des con­fé­ren­ces, des dis­cus­sions, des tables ron­des ou des podi­ums de dis­cus­sion.

Veuil­lez con­tac­ter direc­te­ment les con­fé­ren­ciers et cla­ri­fier les détails.

Boîte à liv­res

Nous pro­po­sons à la ven­te une boîte à liv­res con­ten­ant de la lit­té­ra­tu­re sur Nico­las von Flüe et Doro­thee Wyss. Pour de plus amp­les infor­ma­ti­ons, veuil­lez con­tac­ter: kontakt@bruderklaus.com

Prof. théol. François-Xavier Amherdt
Rue de Morat 8, 1700 Fri­bourg
Prêt­re, Prof. de théo­lo­gie à l’Uni de Fri­bourg
+41 (0)26 300 74 27, +41 (0)26 321 36 95, fxa@netplus.ch http://www.unifr.ch/pastoral/fr/

Thè­me :
«Nico­las de Flüe, une spi­ri­tua­lité pour not­re temps»

Quel­les pistes spi­ri­tu­el­les l’être, l’agir et la pen­sée de Nico­las de Flüe off­rent-ils pour aujourd’hui ?

Lan­gues : français (alle­mand)

Hed­wig Bei­er
Fahn­bach 1, D – 84533 Hai­ming (Ober­bay­ern)
Fami­li­en­frau, Gemein­de­be­ra­te­rin, Refe­ren­tin
+49 8678 986930
beier@beiernetz.de, www.hedwig-beier.de

The­ma:
Niklaus und Doro­thee: Ihre Bot­schaft für uns heu­te!

Lan­gue : alle­mand

Kath­rin Benz Mor­iso­li
via Ped­mùnt 29a, 6513 Mon­te Carasso/TI
Auteu­re : “Nico­las de Flüe, un déser­teur”, Con­naît­re et com­prend­re le saint patron suis­se
(Der Aus­stei­ger, Bru­der Klaus für Skeptiker/ San Nico­lao del­la Flue)
+41 (0)91 826 46 31, +41 (0)79 643 92 85, morisoli.kathrin@bluewin.ch

Thè­me:
L’histoire de la vie de frè­re Nico­las en images

Lan­gues : français, alle­mand, ita­li­en, ang­lais

Beusch Bar­ba­ra
refor­mier­te Theo­lo­gin, Sonn­matt 6, 6343 Rot­kreuz
+41 (0)41 790 05 87, barbara.beusch@bluemail.ch/ http://crossroadsministries.ch

The­ma:
Niklaus und Doro­thee von Flüe –
Por­trait eines unge­wöhn­li­chen Man­nes / eines unge­wöhn­li­chen Ehe­paa­res
Kur­ze Dar­stel­lung des Lebens von Niklaus und Doro­thee, Über­le­gun­gen dazu, was er und sie uns heu­te zu sagen haben und wie heu­ti­ger Glau­be von ihnen inspi­riert wer­den kann.

Lan­gue : alle­mand

Dr. phil. Carl Bos­sard
Blu­e­matt­stras­se 119, 6370 Stans
Histo­ri­ker, Leh­rer­bild­ner, Kurs­re­fe­rent; lang­jäh­ri­ger Gym­na­si­al­rek­tor und Grün­dungs­rek­tor PH Zug
+41 (0)79 887 62 26, mail@carlbossard.ch, www.carlbossard.ch

The­men:
Bru­der Klaus – Span­nungs­feld zwi­schen Mystik, Poli­tik, Geld
Die Schweiz hat ihm viel zu ver­dan­ken, die­sem „ersten eid­ge­nös­si­schen Patrio­ten“ und sei­ner Bot­schaft an die Tag­sat­zung 1481 von Stans – und an uns Heu­ti­gen. Wor­in aber liegt die histo­ri­sche und staats­po­li­ti­sche Wirk­kraft des Ere­mi­ten aus dem Ranft?

Niklaus von Flüe und die alte Eid­ge­nos­sen­schaft – Der Mysti­ker als Anti­held in heroi­scher Zeit
Wer Bru­der Klaus‘ Geschich­te ver­steht, fin­det viel­leicht auch Zugang zum stau­nens­wer­ten poli­ti­schen Gebil­de, das sich Eid­ge­nos­sen­schaft nennt: ein Maxi­mum an Kom­ple­xi­tät auf einem Mini­mum an Raum. Wor­in aber besteht das frie­dens­stif­ten­de und inte­grie­ren­de Wir­ken von Niklaus von Flüe?

Obwal­den und Nid­wal­den – die ver­freun­de­ten Nach­barn. Von einem deli­ka­ten Zwil­lings­ver­hält­nis
Nie­mand weiss genau, wann es geschah: Seit dem Ein­tritt in die Geschich­te besteht Unter­wal­den aus zwei Hälf­ten und bil­det doch ein Gan­zes. Ein Kurio­sum. Eine Skiz­ze zum sub­ti­len Dop­pel­we­sen die­ses klei­nen Kan­tons – aus­ge­hend von einem Hei­li­gen (Bru­der Klaus) und einem Hel­den (Win­kel­ried).

Bru­der Klaus – von einem Rät­sel wach­ge­hal­ten wer­den
Letzt­lich bleibt uns die mysti­sche Gestalt des Niklaus von Flüe rät­sel­haft. Vie­les kön­nen wir aus den Akten rekon­stru­ie­ren, man­ches wird gedeu­tet, eini­ges bleibt Spe­ku­la­ti­on. Doch eines ist ganz sicher: Die Bot­schaft aus dem Ranft ist von zeit­lo­ser Aktua­li­tät.

Lan­gue : alle­mand

Prof. Dr. em. Pierre Büh­ler
Petit-Caté­chis­me 5, 2000 Neu­châ­tel
Prof. em. de théo­lo­gie syst­zema­tique
+41 (0)32 724 46 06, pierre.buehler@theol.uzh.ch

The­ma: «Nico­las von Flüe»

Lan­gues : français, alle­mand

Dr. theol. et lic. phil. Urban Fink-Wag­ner
Rüt­tenen­stras­se 33, 4515 Ober­dorf SO
Histo­ri­ker und Theo­lo­ge, Geschäfts­füh­rer Inlän­di­sche Mis­si­on
+41 (0)76 336 64 01, urban.fink@bluewin.ch

The­men:
1. Der lan­ge Weg zur Selig- und Hei­lig­spre­chung
2. Bru­der Klaus in der Schwei­zer Geschich­te

Lan­gue : alle­mand

Urs-Beat Frei, M.A., Habs­bur­ger­str. 3a, 6003 Luzern
Spe­zia­list für christ­li­che Sakral­kul­tur
1992 – 2004 Lei­ter Muse­um Bru­der Klaus Sach­seln
+41 (0)41 210 72 68, urs-b.frei@bluewin.ch

The­men:
1. Das Bild von Bru­der Klaus im Lauf der Jahr­hun­der­te bis heu­te
Exem­pla­ri­sche Bild­zeug­nis­se und Refle­xio­nen über Sicht­wei­sen, die sie zum Aus­druck brin­gen
2.
Bru­der Klaus und der Rosen­kranz Per­spek­ti­ven auf das Attri­but des Hei­li­gen

Lan­gue : alle­mand

Fritz Gloor
ref. Pfar­rer i.R., Feld 4, Post­fach 60, 6362 Stans­stad
Fach­ge­biet: Niklaus von Flüe in der refor­mier­ten Wahr­neh­mung der letz­ten 500 Jah­re
+41 (0)41 610 50 53, kpb.gloor@bluewin.ch

The­ma: Wie refor­miert war Bru­der Klaus?
Niklaus von Flüe und die Refor­ma­ti­on. Für Huld­rych Zwing­li und Hein­rich Bul­lin­ger, aber auch für deut­sche Luthe­ra­ner war Bru­der Klaus ein authen­ti­scher Zeu­ge evan­ge­li­schen Glau­bens. Sei­ne Dop­pel­rol­le als eid­ge­nös­si­scher Frie­dens­stif­ter und als Sym­bol­fi­gur der Glau­bens­spal­tung. War­um wur­de er ein katho­li­scher Hei­li­ger? Was bedeu­tet sei­ne Gestalt für das öku­me­ni­sche Gespräch heu­te?

Lan­gue : alle­mand

Dr. Roland Gröb­li
Weiss­dorn­stras­se 8, CH-8447 Dach­sen
Roland Gröb­li a été pré­si­dent du con­seil sci­en­ti­fi­que pour l’année com­mé­mo­ra­ti­ve “600 ans Nico­las von Flüe” et est l’auteur de la bio­gra­phie stan­dard “Die Sehn­sucht nach dem einig Wesen”. Membre du Con­seil de fon­da­ti­on de la Fon­da­ti­on Frè­re Nico­las.
+41 (0)79 617 92 62, roland.groebli@bluewin.ch

The­men:
1. Der drei­fa­che Frie­de – Die Frie­dens­my­stik des Schwei­zer Lan­des­pa­trons Niklaus von Flüe
Niklaus von Flüe und sei­ne Frau Doro­thee Wyss bewe­gen und berüh­ren bis heu­te Men­schen im Inner­sten. Die Ein­füh­rung in sei­ne Frie­dens­my­stik legt Zeug­nis ab für sei­ne zeit­lo­sen Wahr­hei­ten und für eine spi­ri­tu­el­le Grund­hal­tung, die heu­te genau­so gül­tig ist wie damals.

2. «Und Gott dank­te dem Men­schen»  Die visio­nä­ren Erfah­run­gen des Niklaus von Flüe
Die läng­ste Rei­se ist die Rei­se zu sich selbst. Dank der sehr guten Quel­len­la­ge kön­nen wir Niklaus von Flüe auf dem Weg zu sich und zu Gott in ein­zig­ar­ti­ger Wei­se beglei­ten.

3. «Das dop­pel­te Ja»  Die Her­aus­for­de­rung Niklaus von Flüe und Doro­thee Wyss
Niklaus von Flüe und sei­ne Frau Doro­thee Wyss gehö­ren zu den spi­ri­tu­ell bedeu­tend­sten Men­schen der Schweiz. Die­ser Vor­trag lädt ein, sie näher ken­nen­zu­ler­nen und sich mit ihren zeit­lo­sen Bot­schaf­ten aus­ein­an­der­zu­set­zen.

Lan­gues : ang­lais, espa­gnol, alle­mand

Dr. theol., lic. theol. Ste­fan Hart­mann
Würz­bur­ger Stras­se 19, D-96049 Bam­berg
Frei­be­ruf­lich als Schrift­stel­ler und Red­ner tätig
Fach­ge­biet: Syste­ma­ti­sche Theo­lo­gie, christ­li­che Spi­ri­tua­li­tät, Hans Urs von Balthasar/Karl Rah­ner
+49 951 1856 7821, mob. 0170 707 1251
stefan.hartmann54@gmail.com, www.stefanhartmann.npage.de

The­men:
1. Erst­in­for­ma­ti­on über Bru­der Klaus
2. Zur Mystik des Bru­der Klaus
3. Bru­der Klaus und Mar­tin Luther (2017 Jubi­lä­ums­jahr)
4. Das Stan­ser Ver­komm­nis 1481

Lan­gue : alle­mand

Dr. Cor­ne­lia Her­be­richs
Uni­ver­si­tät Stutt­gart, Insti­tut für Lite­ra­tur­wis­sen­schaft, Ger­ma­ni­sti­sche Medi­ävi­stik, Kep­ler­str. 17, D-70174 Stutt­gart
Ger­ma­ni­sti­sche Medi­ävi­stin, Uni­ver­si­täts­do­zen­tin
+49 711 685 830 81
cornelia.herberichs@ilw.uni-stuttgart.de

The­ma:
Bru­der Klaus – im Kon­text der Mystik und Fröm­mig­keits­ge­schich­te

Lan­gue : alle­mand

Prof. Dr. Patrik C. Höring
Max-Lie­ber­mann-Stras­se 5, D-51375 Lever­ku­sen
Pro­fes­sor an der Phi­lo­so­phisch-Theo­lo­gi­schen Hoch­schu­le SVD St. Augu­stin
+49 (0)1520 1642 143
p.hoering@pth-augustin.euwww.pth-augustin.eu

The­ma:
Geist­li­che Erschlies­sung der Visio­nen des Bru­der Klaus
für Vor­trags­aben­de, Ein­kehr­ta­ge, Exer­zi­ti­en, Got­tes­dien­ste

Lan­gue : alle­mand

Chri­stoph Hür­li­mann, Pfar­rer
Töm­li­matt 1, 8926 Kap­pel am Albis
Fach­ge­biet: Spi­ri­tua­li­tät, Beru­fung
+41 (0)44 764 10 64, chrm.huerlimann@bluewin.ch 

The­men:
1. Bru­der Klaus – der lan­ge Weg der Beru­fung
Mit 16 hat Niklaus von Flüe die Turm­vi­si­on, die er als Got­tes Ruf erfährt. Mit 50 ver­lässt er Heim und Fami­lie und erfährt in Lies­tal eine erneu­te Beru­fung, die ihn in den Ranft führt. Wel­che Bedeu­tung hat die­ser „Lan­ge Weg“? Kön­nen die­se Jah­re ein Gleich­nis für unse­ren Weg der Beru­fung sein?

2. Die Visio­nen des Bru­der Klaus
Der Weg von Bru­der Klaus wur­de durch Visio­nen, die ihm zuteil wur­den, gehal­ten. Dabei sieht er Urbil­der der See­le (C.G. Jung nennt sie Arche­ty­pen), die von Zeu­gen inne­rer Erfah­rung in ähn­li­cher Form gese­hen wur­den. Was sagen solch inne­re Erfah­run­gen dar­über, wie wir von einem gemein­sa­men Seil zur Begeg­nung mit Gott und unse­rem Mensch­sein gezo­gen wer­den? Zeigt sich hier der Weg der Indi­vi­dua­ti­on, der zur Ganz­heit des Lebens führt?

Lan­gue : alle­mand

Prof. Dr. Hil­de­gard Eli­sa­beth Kel­ler
Zol­li­ker­stras­se 265, 8008 Zürich
Cher­cheur lit­tér­ai­re à l’Université d’Indiana Bloo­m­ing­ton et à l’Université de Zurich, cri­tique lit­tér­ai­re à la Télé­vi­si­on suis­se SRF et à l’OFR/3SAT, col­la­bo­ra­ti­on à l’exposition mystique “Sehn­sucht nach dem Abso­lu­ten” au Musée Riet­berg (2011/12), piè­ces radio sur les mysti­ques. Inter­prète et pré­sen­ta­teur.
+41 (0)44 382 21 53, info@hildegardkeller.ch, www.hildegardkeller.ch

The­men und For­ma­te:

1. Niklaus von Flüe und die mit­tel­al­ter­li­che Mystik – Ein­heit und Dif­fe­renz
2. Was ist eine Visi­on? Von Hil­de­gard von Bin­gen über Niklaus von Flüe bis zu Oli­ver Sacks
3. Lesun­gen mit Musik – Tex­te von christ­li­chen und nicht-christ­li­chen Mysti­ke­rin­nen und Mysti­kern
4. Mode­ra­ti­on von Podi­ums­dis­kus­sio­nen

Lan­gues : ang­lais, espa­gnol, alle­mand

Br. Dr. Niklaus Kuster
Kapu­zi­ner­klo­ster, Post­fach 1017, 4601 Olten
Dozent für Kir­chen- und Spi­ri­tua­li­täts­ge­schich­te in Luzern, Mün­ster und Madrid
+41 (0)62 206 15 50, niklaus.kuster@kapuziner.org, www.tauteam.ch

The­ma:
Co-Autor des Buches zum Gedenk­jahr 2017: Fern­na­he Lie­be – Niklaus und Doro­thea von Flüe

Lan­gues: français, ita­li­en, espa­gnol, alle­mand

Dr. sc. nat. MA Sis­si Met­tier-Mangholz
St. Jakob-Stras­se 122, 4132 Mut­tenz
Kunst­hi­sto­ri­ke­rin, Histo­ri­ke­rin, Dok­to­ran­din Uni Basel in Kunst­ge­schich­te und Reli­gi­ons­wis­sen­schaf­ten
+41 (0)61 461 70 13, sissi.mettier-mangholz@unibas.ch

The­men:
1. Die bild­li­chen Dar­stel­lun­gen des Lebens von Bru­der Klaus – Verglei­che mit ande­ren Hei­li­gen­vi­ten
2. Das Medi­ta­ti­ons­bild von Bru­der Klaus im Kon­text reli­giö­ser Prak­ti­ken im Chri­sten­tum und Bud­dhis­mus
3. Die kunst­hi­sto­ri­schen Per­len in und um Flüeli-Ranft unter dem Gesichts­punkt der Erin­ne­rung an Bru­der Klaus
4. Wo tref­fe ich Bru­der Klaus – Die Bru­der-Klaus-Kir­chen in der Schweiz

Lan­gue : alle­mand

Sr. Fran­zis­ka Mit­te­rer
Schwe­stern vom Hei­li­gen Kreuz Men­zin­gen, Schwei­zer­haus­str. 6, 6006 Luzern
+41 (0)41 418 41 05, sr.franziska@holycross-menzingen.org, www.holycross-menzingen.org

The­ma und For­ma­te:
1. Bru­der Klaus als Frie­dens­stif­ter – sei­ne Impul­se für uns
Frie­de als Fol­ge von Acht­sam­keit, Wert­schät­zung und Ver­ge­bung im Zusam­men­hang zwi­schen per­sön­li­chem, öffent­li­chem und poli­ti­schen Frie­den. Was sagt Bru­der Klaus dazu?

2. Besin­nungs­ta­ge, Kurz­ex­er­zi­ti­en, spi­ri­tu­el­le Aben­de

Lan­gue : alle­mand

Dr. phil. Kla­ra Ober­mül­ler
Alte Land­stras­se 72, 8708 Män­ne­dorf
+41 (0)44 202 10 85, Klara.obermueller@bluewin.ch

The­ma:
Doro­thee von Flüe und ihre Bedeu­tung für Bru­der Klaus
Ver­öf­fent­li­chung: „Ganz nah und weit weg. Fra­gen an Doro­thee von Flüe“, Rex Ver­lag, Luzern

Lan­gue : alle­mand

Prof. Dr. Mar­kus Ries
Uni­ver­si­tät Luzern, Froh­burg­stras­se 3, Post­fach 4466, 6002 Luzern
Pro­fes­sor für Kir­chen­ge­schich­te an der Theo­lo­gi­schen Fakul­tät Luzern
+41 (0)41 229 52 67, markus.ries@unilu.ch, www.unilu.ch/fakultaeten/tf/professuren/kirchengeschichte/

The­ma:
Bru­der Klaus von Flüe – spät­mit­tel­al­ter­li­che und moder­ne For­men christ­li­cher Reli­gio­si­tät

Lan­gue : alle­mand

Dr. théol. Jac­ques Rime
Place de l’Eglise 2, 1772 Grol­ley
Prêt­re du dio­cè­se de Lau­sanne, Genè­ve et Fri­bourg; curé de Grol­ley et Cour­ti­on (Fri­bourg)
+41 (0)26 475 12 34,  jacques.rime@bluemail.ch

Thè­me:
Pré­sen­ta­ti­on de la vie et du pays de Nico­las de Flüe

Lan­gue : français

Mag. Wal­ter Rin­nertha­ler
Almerau 8, AT-5761 Maria Alm/b. Salz­burg
Theo­lo­ge, Reli­gi­ons­leh­rer, VIA Cor­dis Medi­ta­ti­ons­leh­rer, +43 (0)6584/7589, rinn@gmx.net

The­men:
Ein poli­ti­scher Mysti­ker – Niklaus von Flüe
Anhand von Bil­dern wird der Lebens­weg von Niklaus von Flüe auf­ge­zeigt und Ver­bin­dun­gen zu unse­rer Zeit und zu unse­rem Leben auf­ge­zeigt.

Fra­gen an Doro­thee – die Frau des Niklaus von Flüe
Das Hör­spiel von Kla­ra Ober­mül­ler wird mit ent­spre­chen­den Bil­dern unter­legt. Beson­ders geeig­net für Frau­en­treffs.

Wor­auf es ankommt …
Das Medi­ta­ti­ons­bild des Bru­der Klaus passt gut zum The­ma Barm­her­zig­keit

Wege zur inne­ren Quel­le – Die Visio­nen des Mysti­kers Niklaus von Flüe

Lan­gue : alle­mand

Dr. theol. Paul Bern­hard Rothen, Pfar­rer
Dorf 21, 9064 Hund­wil
Grün­dungs­mit­glied und Stif­tungs­rat der öku­me­ni­schen Stif­tung Bru­der Klaus, Zweis­im­men.
+41 (0)71 367 12 26, pbrothen@stiftungbruderklaus.ch

The­men:
345 Wor­te – aus Lie­be zur Eid­ge­nos­sen­schaft geschrie­ben
Der Brief von Bru­der Klaus an die Ber­ner Rats­her­ren in sei­ner aktu­el­len Bedeu­tung.
Zu Bru­der Klaus gibt es vie­le Zugän­ge, und es gibt sehr unter­schied­li­che Ver­su­che, ihn zu ver­ste­hen. Umso wich­ti­ger ist es, dass wir ernst neh­men, was er sel­ber in ganz knap­pe Wor­te gefasst hat. Der Brief, in dem er “von Lie­be wegen” an die Ber­ner mehr als nur einen for­ma­len Dank rich­tet, gehört zu den bedeu­tend­sten Doku­men­ten der euro­päi­schen Geschich­te. Der Vor­trag arbei­tet her­aus, wie viel­schich­tig, prä­zis und aktu­ell der Zuspruch und die Mah­nun­gen des Frie­dens­stif­ters sind.

Mani Mat­ter zu Bru­der Klaus – die gei­sti­gen Grund­la­gen der Schweiz
Anhand von zwei, drei Lie­der des Ber­ner Chan­son­niers und Juri­sten der Fra­ge nach­ge­hen: Wie kön­nen wir das Chri­sten­tum neu ent­decken, so dass die Schweiz auf die­ser Grund­la­ge mehr als ein blos­ser Zweck­ver­band ist? Die­se Fra­ge führt zurück in die Zeit, als die Grund­la­gen für das schwei­ze­ri­sche Gemein­we­sen gelegt wur­den, so dass die­ses auch die kon­fes­sio­nel­le Spal­tung über­dau­ern und sich in moder­ner Zeit neu for­mie­ren konn­te. Was Bru­der Klaus dabei der Schweiz mit­ge­ge­ben hat, erweist sich beim inten­si­ve­ren Beden­ken als sehr beschei­den, klar und trag­fä­hig, gera­de in unse­rer Umbruchs­zeit.

Lan­gue : alle­mand

Prof. Dr. Arnold F. Rusch LL.M.
Rechts­an­walt, Stech­len­eg­ger­stras­se 4, 9108 Gon­ten
Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Fri­bourg und Pri­vat­do­zent an der Uni­ver­si­tät Zürich
+41 (0)77 413 47 67, mail@arnoldrusch.ch, www.arnoldrusch.ch

The­ma:
«Rich­ter von Flüe sieht aus dem Mun­de unge­rech­ter Rich­ter Feu­er­flam­men ent­sprin­gen» eine Betrach­tung der Visi­on Niklaus von Flües in Recht und Kunst

Lan­gue : alle­mand

Dr. Jürg E. Schnei­der
alt Stadt­ar­chäo­lo­ge Zürich, Carl Spit­te­ler-Str. 56, 8053 Zürich
Vor­stands­mit­glied EQUILIBRIUM, Ver­ein zur Bewäl­ti­gung von Depres­sio­nen
+41 (0)44 422 25 22, +41 (0)76 422 25 22, jeschneider@bluewin.ch

The­ma:
Niklaus von Flüe – sein Weg vom Fami­li­en­va­ter, Sol­da­ten, Rich­ter und Rats­herrn zum Ein­sied­ler in der „Wüste­nei der Ranft“ – ein Inven­tar

Lan­gue : alle­mand

Johan­nes Schlei­cher
Dipl. Theo­lo­ge, Dor­n­ach­er­stras­se 91, 4147 Aesch BL
Stra­te­gie­ver­ant­wort­li­cher für Spi­ri­tua­li­tät und Bil­dung bei der Fach­stel­le katho­lisch blbs in Basel +41 (0)77 452 66 70, johannesschleicher@bluewin.ch

The­men:
1. Bru­der Klaus der Hei­li­ge des Dia­logs (zu 4 Fres­ken in der unte­ren Ranft­ka­pel­le)
2. Niklaus von Flüe und sei­ne Frie­dens­my­stik
3. Die Fra­ge nach dem Sinn des Lebens Brun­nen­vi­si­on des Hl. Bru­der Klaus
4. Publi­ka­ti­on «Engel des Frie­dens auf Erden», Vier Tür­me Ver­lag, 2016

Lan­gue : alle­mand

0

Start typing and press Enter to search

X