Der Bru­der­klau­sen­weg

Der Bru­der­klau­sen­weg führt ent­lang des Jakobs­wegs von Stans nach Flüeli-Ranft.

Der Fuss­weg zwi­schen dem Haupt­ort von Nid­wal­den und dem Ranft wur­de 1981 zum 500. Geden­ken an das «Stan­ser Ver­komm­nis» von 1481 eröff­net. Wan­de­rer und Pil­gern­de fol­gen den Spu­ren des Stan­ser Pfar­rers Hei­mo Amgrund in den Ranft. Eben die­sen Weg, ritt der Stan­ser Pfar­rer in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezem­ber 1481 um sich mit Bru­der Klaus zu bera­ten. Pfar­rer Amgrund über­brach­te der Tag­sat­zung in Stans eilends den Rat des Ranft Ere­mi­ten und erreich­te die Eini­gung zwi­schen den zer­strit­te­nen Eid­ge­nos­sen.

Zum Gedenk­jahr 2017 «600 Jah­re Niklaus von Flüe» wur­de der Bru­der­klau­sen­weg erneu­ert. Er ist mit gel­ben Weg­wei­sern und dem Rad­bild sowie grü­nen Rou­ten­fel­dern von Schweiz Mobil Nr. 571 beschil­dert.

Weg­strecke: 20 Km / Auf­stieg: 800 m / Abstieg: 780 m / Wan­der­zeit ca. 5 ½ Std.

Zusatz­in­for­ma­tio­nen

Rou­ten­be­schrieb Bru­der­klau­sen­weg

Besin­nungs­weg Ennet­moos

Die Pfar­rei Ennet­moos hat zum Gedenk­jahr 2017 eine Instal­la­ti­on auf dem Bru­der­klau­sen­weg ver­wirk­licht. Auf dem Gemein­de­ge­biet von Ennet­moos (zwi­schen Stans und Kerns) laden sechs Impulsta­feln zum Nach­den­ken über das Leben und Wir­ken von Niklaus von Flüe die Bedeu­tung für uns heu­te ein. The­men: Wert­vor­stel­lun­gen, Visio­nen, Stil­le, Beru­fung, Rat­ge­ber, Bru­der Klaus Gebet.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen

0

Start typing and press Enter to search

X